Dein Inneres Kind wartet auf dich.

Dein Inneres bedürftiges Kind

Wir wollen geliebt werden. Wir wollen wertgeschätzt und gesehen werden. Wir wollen uns sicher und geborgen fühlen. All das soll uns bitte jemand oder etwas geben. Partner, die Arbeit, materielle Gegenstände, Freunde oder gar die eigenen Kinder. Nicht bewusst und mit Absicht, aber unbewusst läuft das so.

Dieses Wollen ist so sehr in uns verankert, dass es tatsächlich ein „Bedürftig sein nach Liebe/Wertschätzung/Sicherheit“ ist. Gelernt haben wir dieses unbewusste Verhalten bereits als Kind.

Warum?

Weil wir als Kinder die Erfahrung gemacht haben, uns nicht geliebt zu fühlen.

Weil die wenigsten von uns als Kind gesehen, gefühlt oder gar gehört haben: “Du bist wertvoll genauso, wie du bist.“

Weil wir jemanden der hinter uns steht und uns den Rücken stärkt, so sehr gebraucht hätten aber nicht hatten.

Unsere Eltern oder engsten Bezugspersonen konnten es nicht besser, wussten es nicht besser, waren in sich selbst gefangen, sind zu früh gestorben, haben sich getrennt, usw. Kaum einer von uns Erwachsenen fühlt sich aus sich selbst heraus geliebt, wertvoll und / oder sicher. Dein Inneres Kind kann hier der Schlüssel sein, um diese Bedürftigkeiten ein für alle Mal zu beenden.

Deine Bedürftigkeit jetzt beenden

Auf einfache Art und Weise, kannst du in meinem umfassenden Videokurs "Die Bedürfnisse deines Inneren Kindes", die Bedürftigkeiten in dir selbst verändern. Mit Klick auf das folgende Bild kommst du zu den Infos zum Online-Videokurs. 

Inneres Kind Videokurs

Was ist das Innere Kind

Dein Inneres Kind ist das Kind, das du mal warst, mit den Erfahrungen, die du als Kind gemacht hast. Hast du als Kind oft Angst empfunden, dann lebt dieses ängstliche Kind in dir. Hast du als Kind zu wenig Liebe, Aufmerksamkeit und/oder Sicherheit bekommen (oder es so empfunden), dann lebt dieses, nach Liebe, Aufmerksamkeit und/oder Sicherheit bedürftige Kind in dir.

LINK:

Hier kannst du dir ein Erklär-Video zum Inneren Kind auf meinem Blog ansehen.

Dein Inneres Kind - Träger von Prägungen, Glaubenssätzen und Schutzstrategien

Das Innere Kind ist als einfach vorstellbares Sinnbild zu verstehen, als Träger all deiner Prägungen, Glaubenssätze und Schutzstrategien (um negative Gefühle zu vermeiden). All das ist nämlich schon als Kind in dir entstanden:

Prägungen

Als Kind hast du alles vor allem unbewusst aufgesogen, was dich umgeben hat. Und das hast du als „die Wahrheit“, „als den richtigen Weg“ oder als „so muss man es machen“ für dich automatisch abgespeichert. Z.B. hast du beobachtet, wie deine Eltern Beziehung miteinander geführt oder nicht geführt haben. Und genau an dieser Prägung orientierst du dich unbewusst heute noch. Du hast miterlebt, wie deine Eltern mit Geld umgegangen sind. Genauso handelst du unbewusst.

Glaubenssätze

Glaubenssätze sind tief in dir verankerte Überzeugungen über das Leben: wie z.B. ich bin liebenswert oder nicht liebenswert, das Leben ist leicht oder das Leben ist anstrengend, ich bin wertvoll so wie ich bin oder ich muss etwas für meinen Wert tun, usw.

Schutzstrategien

Als Kind hast du alle Gefühle zum ersten Mal erlebt. Die positiven wie die negativen. Wenn du besonders intensive, lang andauernde negative oder schmerzhafte Gefühle erlebt hast, dann ist die logische Folge, dass du künftig vermeiden wolltest/willst, genau diese Gefühle wieder zu erleben.

Beispiel

Wenn du als Kind ständigen Konflikt zwischen deinen Eltern erlebt hast. Dann hast du vermutlich bereits als Kind begonnen, diese negativen Situationen zu vermeiden und zwischen deinen Eltern zu vermitteln. Das kann sich bis heute in dir vorsetzten, indem du weiterhin versuchst Konflikte auf jeden Fall zu vermeiden und dafür sorgst das immer alles harmonisch ablaufen muss. D.h. du hast die Schutzstrategie Harmoniesucht oder Konfliktvermeidung entwickelt. 

Warum du dein Inneres Kind brauchst

Aus diesen Prägungen, Glaubenssätzen und Schutzstrategien sind all deine Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster entstanden, die du heute lebst. Solange dir das nicht bewusst ist und solange du von deinem Inneren Kind getrennt bist, versuchst du deine Probleme und Schwierigkeiten in deinem Leben im Außen zu lösen oder du gibst anderen oder anderem die Schuld an deiner Situation.

2 Beispiele

  1. Wenn du ständig Konflikte in deiner Beziehung erlebst. Dann beendest du irgendwann diese Beziehung, und versuchst dein Glück beim nächsten Partner. Oder du gibst deinem Partner die Schuld daran, dass die Beziehung schlecht läuft, weil er ja nicht diese oder jenes macht. Die Ursache für diese Probleme liegt aber in dir und zwar in z.B. deinem liebesbedürftigen Inneren Kind. Und dieser Bedürftigkeit kann kein Partner gerecht werden.

  2. Oder du arbeitest sehr viel und hast das Gefühl damit immer überfordert zu sein. Versuchst es allen recht zu machen und du selbst kommst dabei immer wieder viel zu kurz. Vielleicht erkennst du das und du entscheidest dich bewusst weniger zu machen. Klappt meist aber nicht sehr lange. Oder du lernst Entspannungstechniken, merkst aber bald, dass dich dieser zusätzliche to-do-Punkt noch weiter stresst. Auch hier liegt die Ursache für diesen Stress und die Überforderung aber in dir und zwar in z.B. deinem nach Anerkennung und Wertschätzung bedürftigen Inneren Kind. Und diese Bedürftigkeit kannst du auch mit noch so viel Arbeit und auch mit keiner Entspannungstechnik dieser Welt stillen.  

Wie sich dein Inneres Kind in deinem Leben bemerkbar macht - Fallbeispiele

Aus meiner ganz persönliche Inneren Kind Geschichte und aus den Beispielen von vielen Klienten die ich in meinen Workshops und Coachings bei diesem Thema begleitet habe, habe ich hier einige Fallbeispiele für dich zusammengestellt. Das sind Beispiele, wie sich dein Inneres Kind in deinem Leben als Erwachsener heute bereits deutlich bemerkbar macht:

  • Du fühlst dich anderen in Gesprächen oft unterlegen und hast das Gefühl gar nicht gehört zu werden.
  • Du versuchst es anderen immer recht zu machen und vergisst dich selbst dabei.
  • Sobald andere dich kritisieren fühlst du dich klein und minderwertig.
  • Andere missachten ständig deine Bedürfnisse.
  • Du machst immer wieder ähnliche Erfahrungen (immer wieder der falsche Partner oder Kollegen die dich mobben) und du weißt nicht warum.
  • Du versuchst immer alles rational oder mit dem Verstand zu erklären, um ja nicht fühlen zu müssen.
  • Du merkst, dass du dich immer wieder für alles und alle zuständig und verantwortlich fühlst.
  • In Konfliktsituationen wirst du sofort über die Maßen wütend oder die ziehst dich innerlich zurück und fühlst dich einsam und verlassen.
  • Du fühlst dich in gewissen Situationen immer wieder überfordert und weißt nicht wie du das lösen sollst.

Wie wirkt dein Inneres Kind in dir

UNBEWUSST

Deine Prägungen aus der Kindheit, die Glaubenssätze, die du entwickelt hast und deine Schutzstrategien sind das Gerüst auf dem dein Leben aufbaut. Egal welchen Lebensbereich du von dir betrachtest: Partnerschaft, Beruf, Gesundheit, persönliche Entwicklung dieses Grundgerüst wirkt in dir immer. D.h. es beeinflusst all diese Lebensbereiche ob du willst oder nicht.

Und ganz wichtig dabei: Dieses Grundgerüst entzieht sich vollständig deinen Versuchen mit deinem rationalen Verstand dein Leben kontrollieren zu wollen. D.h. du veränderst dieses Grundgerüst nicht mithilfe deines rationalen Verstandes. Es braucht einen anderen Weg: Den über und mit deinem Inneren Kind. 

Dein Inneres Kind als Zugang zu deinen unbewussten Mustern

Mit der Verbindung zu deinem Inneren Kind und mit der Arbeit mit deinem Inneren Kind ermöglichst du dir einen einfachen Zugang zu all diesen unbewussten Mustern und Strategien in dir. D.h. du hörst auf dein Leben über deinen Verstand kontrollieren oder verändern zu wollen. Du veränderst dein Leben genau an der Stelle, an der die Ursachen für deine Schwierigkeiten liegen. Du übernimmst selbstverantwortlich die Gestaltung deines Glücks.

Mit deinem Inneren Kind – Beziehung auf Augenhöhe führen.

Erst in der Verbindung mit deinem Inneren Kind hast du die Möglichkeit emotional erwachsen zu werden. Bis zu diesem Zeitpunkt regierst du sehr oft und speziell dann, wenn es „schwierig“ wird in deinem Leben immer auch aus deinem Inneren Kind heraus. D.h. wenn da ein nach Liebe bedürftiges Kind in dir lebt, dann reagierst du emotional aus dieser Liebesbedürftigkeit. Oder wenn da ein nach Wertschätzung bedürftiges Kind in dir lebt, dann reagierst du immer auch zu einem Teil aus dieser emotionalen Bedürftigkeit heraus. Ob du willst oder nicht. Das ist ein unbewusster Prozess.

Das ist der Grund warum du in Beziehung immer wieder Drama oder oft auch kindliches Verhalten erlebst. Weil du immer noch aus diesen kindlichen Bedürfnissen heraus agierst. Und gerade Menschen denen wir uns besonders nahe fühlen, muten wir unsere kindlichen Bedürfnisse zu. Sie sollen bitte dafür sorgen, dass wir uns geliebt, gesehen und sicher fühlen. Unabhängig davon, dass sie uns diesen Wunsch gar nicht erfüllen können, machen sie auch meist noch genau das Gegenteil davon.

Emotional entsteht in diesen Situationen eine große Schieflage in dir. Denn es ist dein kleines Mädchen in dir, dass deinen Partner mit deinem Vater verwechselt und sich wünscht mit ihren Bedürfnissen gesehen zu werden. Und es ist der kleine Junge in uns Männer, der nach einer evtl. nicht erhaltenen Mutterliebe sucht und unsere Partnerin mit unserer Mutter verwechselt.

Diese emotionale Schieflage hört in dem Moment auf, in dem du mit deinem Inneren Kind in Kontakt kommst und lernst diese Bedürfnisse selbstverantwortlich aufzufüllen. Dann bist du emotional erwachsen und kannst beginnen wirklich Beziehung auf Augenhöhe zu führen. Von Frau zu Mann und Mann zu Frau (oder natürlich auch gleichgeschlechtlich.)

LINK:

Hier kannst du dir ein Video samt Blogbeitrag zum Inneren Kind und Beziehung führen auf meinem Blog ansehen.

Meine persönliche Innere Kind Geschichte

Wer mich persönlich kennenlernt, der merkt ziemlich bald, dass mir dieses Thema wirklich am Herzen liegt. Das Innere Kind ist ein wesentlicher Teil meiner ganz eigenen und sehr persönlichen Lebensgeschichte. Schau dir dazu das folgende, sehr persönliche Video an.

Dein zentrales Inneres Kind Thema

Wenn du jetzt gemerkt hast, dass das Innere Kind bei dir schon lange ein Thema ist, oder wenn du dir mehr Klarheit zu deinem Inneren Kind wünscht, dann lass uns persönlich und für dich kostenfrei sprechen. Ich nehme mir 30 min Zeit für dich und wir finden dabei dein zentrales Inneres Kind Thema heraus. Wenn du dieses kennst, dann fällt es dir viel leichter, in diesem Bereich tatsächlich eine Veränderung zu schaffen. Wenn du wirklich bereit bist Zeit und Energie zu investieren, unterstütze ich dich von Herzen gerne dabei. Suche dir unten einen Termin für das Gespräch mit mir aus.

jetzt Termin für ein kostenloses Kennenlernen sichern

Wenn du dein Inneres Kind bewusst an die Hand nehmen magst, für eine bessere und liebvollere Beziehung zu dir und deinen Lieben, dann melde dich jetzt zu einem unverbindlichen Kennenlerngespräch. Wähle hier bitte einen Termin aus, oder schicke mir eine E-Mail an info@stefanpeck.com

Videokurs - Die Bedürfnisse deines Inneren Kindes.

Willst du wissen, welche Bedürftigkeiten heute noch in dir leben - geprägt aus deiner Kindheit? Immer, wenn wir LIEBE, WERTSCHÄTZUNG oder auch SICHERHEIT "brauchen", spricht aus uns das bedürftige INNERE KIND. In meinem Videokurs zeige ich dir, wie du diese Bedürftigkeiten erkennst, du lernst Inneres Arbeiten mit dir selbst, und du führst künftig Beziehung ohne unbewusste Bedürftigkeiten.       

Mit Klick auf das folgende Bild kommst du zu allen Infos zum Videokurs. 

Inneres Kind Videokurs