Wachstums-Booster durch persönliche Lebenskrisen - #021

Es folgt Episode #021: Heute im Interview: Olaf Schild. Er erzählt, warum ihn persönliche Lebenskrisen am meisten haben wachsen lassen. Ein Mann zwischen Geistwesen und vertrieblicher Expertise. 

Bitte entschuldige eventuelle Ausdrucksfehler oder seltsamen Satzbau - der Text ist ein automatisches Transkript des Videos.

Überblick. Worum geht´s

In dieser Episode habe ich Olaf Schild zu Gast. Eine erstaunliche Persönlichkeit. Ein Mann der erfolgreich im Business als Vertriebs-Experte unterwegs ist und gleichzeitig von Energien, Glaubenssätzen und Naturwesen erzählt. Darüber haben wir uns unterhalten:

  • Welche Krisen haben ihn zu innerem Wachstum geführt und warum.
  • Wie er sein Kindheits-Muster "FESTHALTEN" losgeworden ist.
  • Warum er besser seine heimischen Naturwesen mit Süßigkeiten füttern, anstatt sich selbst. 

Mehr zu Olaf Schild und zu seiner Expertise erfährst du in seinem Podcast "WACHSTUMS BOOSTER" (auf allen gängigen Plattformen) oder unter: www.olafschild.com

Inhalt im Detail:

Wachstums-Booster durch persönliche Lebenskrisen

Dann herzlich willkommen zu dieser neuen und ganz besonderen Folge. Ich freue mich heute riesig war. Ich hab den Vertriebs Experten schlechthin heute im Interview den Olaf Schild und da Olaf und ich, wir kennen uns. Ah ja, auf unserer seit unserer gemeinsamen Reise auf dieser unternehmerischen Seite sind wir uns begegnet und seither habe ich dich immer so im Blick gehabt.

Und ich war dann so happy, als ich gesehen habe, wie dein Podcast, den du gestartet, das damals so durch die Decke gegangen ist. Und bis heute bist du einfach super, super inspirierend und erfolgreich. Herzlich willkommen! Ich freue mich total, dass du heute da bist.

Lieber Olaf Schildt, ja, vielen Dank, lieber Stefan, schön, dass ich dabei sein darf bei deinem tollen Podcast mit so einem wichtigen Thema auch, Maam. Große Ehre für mich. Danke.

Danke den Olaf. Jetzt weiß ich ja, dass du dich mit dem Thema Wachstum dich intensiv befasst und auseinandersetzt. Ich sehe das Wachstum immer auf den Bereich bezogen, wo wir persönlich wachsen können, wo uns das Leben Wachstumschancen bietet. Sag mal, wo hast du in deinem Leben bisher die größten Chancen und Anführungszeichen für dein Wachstum bekommen? Magst du es da mal einen kurzen Einblick geben? 

Sehr gerne. Also spannenderweise nicht. In diesen Momenten, wo du es eigentlich erwartest, muss alles rund läuft, sondern eigentlich immer an den tiefsten Punkten meines Lebens, wo ich viel verloren habe oder wo ich mich komplett neu orientieren durfte.

Sei es im partnerschaftlichen Dingen, im beruflichen Dingen nahm oder habe ich tatsächlich mein größtes Entwicklungspotenzial, weil sind wir mal ehrlich, wenn alles schön rund läuft. Dann ist man ja nicht so gewillt, irgendetwas zu verändern, weil man es ja einer gefühlten guten Komfortzone was eigenes Leben ganz einfach macht. Und warum soll ich dann so viel auf die noch dazu machen? Also das war so bei mir immer so die Intuition, also meine persönlichen größten Wachstums Momente. Wann hat sich jemand schwierigsten lebens momenten?

Gibt's da den einen Moment, wo du sagst hey da. Bin ich so gezwungen worden, hinzuschauen und stärker zu wachsen? Oder war das eher die Summe der Momente?

Es gab sehr viel im Leben, aber es gab tatsächlich so einen ganz großen Schlüsselmoment und das war 2009.

Anders wird auch der ein oder andere schon mitbekommen haben, der mir folgt. Warum ein Podcast oder so.. Wir wissen ja, 2009 war diese große Weltwirtschaftskrise und das war lange schon der Höhepunkt der Krise. Die fing er schon viel früher an. Ich war zu dem Zeitpunkt neuneinhalb Jahre selbstständig und ab kurz davor war diese Krise expandiert wie so viele Unternehmen. Das war also von einer Hochphase auf einmal eine extreme TIF Phase und hab dann tatsächlich alles verloren was ich hatte. Also Arbeit von 10 Jahren.

Und man muss dazu sagen, es war auch noch die dritte Generation. Sie war die dritte Generation in der Familie, wo diese Firma weitergeführt hat. Zeitgleich. Meine damalige Partnerin hat mich auch verlassen. Wir waren lange zusammen. Es klingt immer so dramatisch. Für mich war es aber sehr dramatisch. In diesem Moment nahm ich natürlich auf die Leute Business und hoffst, dass sie die Rückhalt geben, die dir sehr nahestehen. Und das war halt leider nicht der Fall, wo ich heute sehr dankbar drüber bin, auch sehr schnell dankbar drüber wurde, dass sie mich verlassen hatte, weil ich natürlich gewusst hatte.

Was war der Person wirklich wichtig? Es war nicht ich als Person, sondern es war alles das Drumherum, was im Außen war man meine Firma, vielleicht mein Status. Keine Ahnung, was das für geritten hat. Aber ja, das war natürlich schon ein großes, einschneidendes Erlebnis. Und das Schlimmste für mich an dieser ganzen Geschichte ist ich meine, man macht sich nicht selbstständig. Das muss einem 10 Jahre später das Ganze beendet. Die Lebensweise hat dir gefehlt und ich weiß nicht, ob du schon mal in so einer Situation warst, wo dein Lebens Sinn Lebens Vision auf einmal weg ist.

Und es fühlt sich echt scheiße an. Also es ist schuldige diesen ausdruck. Aber ich finde das kann man nicht verharmlosen, weil das Leben ist sinnlos auf einmal. 

Und da war es wirklich so. Dieser Punkt okay, wenn das Leben keinen Sinn hat, in dieser Lebenskrise, was machst du? Da kommen einem ganz dunkle schwarze Gedanken. Die habe ich Gott sei Dank sehr schnell verdrängen können, weil eine Aufgeben nie eine Alternative war. Da wurde ich Gott sei Dank in diesem Punkt sehr gut von meinen Eltern geprägt, die nie aufgegeben hatten, egal in welchen Situationen. Aber mir war relativ schnell Ich brauche wieder ein Sinn im Leben. Und das war schon so ein Antrieb für mich, um mich weiterzuentwickeln.

Spannend. Hast du von dieser Prägung deiner Eltern gesprochen? Das haben wir schon. Mittendrin im Thema ist gesagt gehört. Diese positive Prägung mitbekommen ist dir jetzt rückblickend auch. Fallen dir auch negative Prägungen oder Überzeugungen oder was? Was hast du sonst noch mitbekommen aus deiner, aus deiner Kindheit, so wie du aufgewachsen bist, wo du sagst Okay, das weiß vielleicht nicht gerade auch für meine unternehmerische Tätigkeit unterstützend gabs da etwas, das du wohl für dich entdeckt hast?

Wahrscheinlich ganz viele Sachen. Also ich habe natürlich auch viele Fragen hinter Sachen hinterfragt, weil ich hatte natürlich auch mein Pica. Ich war sehr erfolgreich. Und dann lief es nicht mehr so gut bis zu gar nicht mal gut. Und spannenderweise war das auch so und so musste, was ich natürlich sehr stark war in seiner Familie wiederholt hatte. Mein Großvater hatte dieses Thema, mein Vater hatte dieses Thema. Also irgendwie war das dann schon auch so ein bisschen verwurzelt verankert von Generation zu Generation.

Aber nie jemand hat wirklich diesen letzten Schritt gemacht, wie es gemacht hat. Max Okay, es läuft jetzt nicht mehr. Und jetzt geh ich halt hin und beende dieses Drama und Twyla nicht irgendwie, da jemand Neues mit reinziehen. Sprich ich habe damals diesen Betrieb auch hochverschuldet übernommen haben und hab dann übrigens sein Okay, ich darf einen Schlussstrich ziehen und das war so eine Sache. Beziehungs Themen war mit Sicherheit auch ein Thema, weil man die Beziehung meiner Eltern lief nie wirklich gut und ich mich immer gewundert warum läuft meine Beziehung nicht gut zusammen, bis ich festgestellt habe, das war ein Schlüsselmoment.

Es kam tatsächlich auch durch meine Frau, auch durch meine jetzige, die mein Gespräch mit meiner Mutter hatte. Und ich hatte so eine Situation als Baby, also als frisch geborenes Kind. Also es war eine sehr schwere Geburt und ich wurde gleich getrennt und meine Mutter hatte keine 14 Tage, keinen wirklichen Kontakt zu mir. Und ich habe festgestellt, in Beziehung, also eine Beziehung der Form.

Ich hab immer so geklammert. Im März tatsächlich gereicht, wie ich das mitbekommen hatte, ging bei mir das Licht auf und ich wusste Okay, ich weiß, woher das kommt, was ich immer diese Verlustangst hab. Woher diese Prägung kommt. Es hat so viel geändert. Aufhöre für unsere jetzige Beziehung. Es war wirklich ein Schlüsselmoment und da kriegst du natürlich sehr viel mit. Und viele unterbewusste Sachen, wo ich mich natürlich auch gestellt habe.

Ganz oft sind es die Frauen, die uns Männer diesen Wachstumsschub geben. Wurde uns in diese, in dieses Wachstum bringen. Deswegen finde ich es total spannend, was du sagst. Glaubst du? Oder sagen wir so Woran kannst du es für dich festmachen, dass du aus dieser. Schwierigen phase mit deinem unternehmen deiner familie bis heute diese diesen bogen geschlagen hast du bist auf der akkad stehe ich da als Unternehmer bin erfolgreich. Wenn du dich so bezeichnest, bist du bestimmt was?

Was war das Wichtigste für dich da auf dem Weg? Was du mit dir gemacht hast? Mit dir selbst?

Ich komme ja. Ich war ja immer Verkauf tätig und du hast natürlich immer im Verkauf sehr viele Trainings und. Aber damals, wo die Situation war, habe ich tatsächlich irgendetwas gebraucht, was mir halt gibt. Und dann habe ich mich natürlich extrem in diesem Bereich Persönlichkeitsentwicklung rein begeben. Eher unbewusst mit Büchern, mit Hörbüchern, solchen Geschichten. Bis ich dann anfing, tatsächlich meine Seminare an meine ersten Seminare zu besuchen, meine ersten Coachings zu buchen. Und im Kern natürlich immer diese Frage auch beschäftigt.

Okay, warum haben wir so ein Muster bei uns in der Familie? Und warum? Das habe ich tatsächlich durch ganz viel spirituelle Arbeit lösen können. Was für mich vielleicht vor 10 Jahren anders. Da muss man noch nicht mal 10 Jahre zurückgehen. Vor 6 7 Jahren hätte ich mich sowas komplett verschlossen, obwohl ich das als Kind sehr war. Es ist sehr spirituell, aber du weißt es auch in der Erziehung, es in der Schule. Alles was nicht greifbar ist, war es, was nicht wissenschaftlich belegbar ist, wird ja oftmals als Humbug hingetan.

Man glaube ich mich natürlich sehr geöffnet und natürlich auch meinen Themen angenommen. Ich einfach gemerkt habe, wenn ich jetzt wieder in die Selbstständigkeit gehe ich möchte nicht wieder diesen gleichen Fehler, habe ich mich nicht über die gleiche Situation haben. Ich möchte nicht, dass sich solche Muster wiederholen, also darf ich mich meinen Themen stellen. Und das habe ich ganz bewusst gemacht haben. Cool. Ich habe.

Das ist ganz wichtig, weil das ist etwas, was ich beobachte bei ganz vielen Menschen, die auch so als Business Menschen wahrgenommen werden. Die finden das aber auch ganz viel Tiefgang dahintersteht und grad so, dass du sagst okay, sich in der eigenen Spiritualität, dem Thema Energie, dem Thema Glaubenssätze und so nähern. Ich glaube, das ist deshalb total wichtiger. Schlüssel ist, um überhaupt auch für sich selber er ist ein Leben einerseits persönlich, aber auch beruflich meistern zu können.

Cool gibt's da was?

Ganz wichtig speziell ist, was du gemacht hast, wirkt. Ganz speziell war für mich die größte Transformation war, ich bewege mich ein bisschen in diesem Bereich Exzess Konsti schon das weiß ich sehr viel Macht weiß, ob dir das was sagt er mal kam Cameron ganz grob banal sagen hängt ein bisschen somit, so dass das Sekret zusammen mit Schwingungen ans Universum. Solche Geschichten und die haben so geniale Tools, wo du wirklich feststellen kannst, sind manche Sachen von dir oder sind von anderen.

Und ich hab mich meiner Empathie wieder zugewandt. Also ich bin sehr feinfühlig, was man vielleicht jetzt nicht unbedingt kennt oder denkt. Aber es hat eigentlich jeder. Du kennst wahrscheinlich auch die Situation. Du gehst in einen Raum rein und hast das Gefühl okay, drinnen kannst du die Luft schneiden. Und manchmal interpretiert man es da rein. Okay, das ist diese eigene Unsicherheit, wo man alles hat. Dabei ist es eigentlich eher so, diese Schwingung, wo in diesen Raum ist und das gibt's auch, da braucht nicht mal jemand drinnen sein.

Und was dieses Gefühl, dieses Erdrückende an solche. So war meine Mum, hatte ich immer. Hab mich natürlich darum es verschlossen und seit ich mich dafür geöffnet habe, kann ich da echt sehr sehr gut damit umgehen. Hab da coole Tools an der Hand. Muss ich da echt sehr feinfühlig geworden bindungs. Manche Sachen, die sich nicht so gut anfühlen, einfach wieder wegschicken kann, weil ich einfach merke, es ist nicht meins. Es hat nichts mit mir zu tun.

Und das ist glaube ich ein ganz wichtiger Aspekt, weil ich glaube, viele von uns haben solche Erfahrung als Kind gemacht. Dieses Wahrnehmen und dieses Spüren. Und wir kommen ja als dieses rein intuitive Wesen. Die Welt und des sich wieder zu erschließen ist einfach nur ein sich wieder daran zu erinnern zu dem, was er schon mal war. Hast du Sof? Als Kind kannt du dich da auch erinnern, wo du gesagt hast du warst eigentlich immer schon spirituell? Was du?

Hast du sowas als Kind erlebt oder wie? Ich habe als Kind Erfahrungen gemacht. Ich glaube, wenn ich das heute offiziell sagt, dann komme ich wahrscheinlich eine Klapse.

Also er hat es. Genau das wollen wir jetzt.

Und ich glaube, das macht jedes Kind. Ich glaube es. Es gibt halt noch mehr zwischen Himmel und Erde, wie uns bewusst wird und bewusst gemacht wird. Und diese Erfahrung habe ich tatsächlich gemacht. Manche nennen es Geistwesen, manche nennen es Entitäten. Und natürlich ist es so etwas, was sich nicht greifen lässt und natürlich auch gerne verdrängt wird. Und wenn du dich solchen Sachen wieder öffnest und selber auch ein kleines Kind hast und du nimmst auf einmal das Kind, nimmt auf einmal Sachen wahr oder einfach als Erwachsener mal heran herunterspielen würdest du merkst okay, was hat es?

Denke eigenes Kind hat er auch die Wahrnehmung und es hat wie jeder ja mal ehrlich sein Wissen hat jeder plus es wird einfach dann. Dann kommen die Eltern oder es kommt die Großeltern zum Blödsinn. Sowas gibt's nicht, das bildest du dir nur ein hier am.

Aber ich sage, ich bin einfach in dieser Bewusstheit, dass es das gibt. Wir hatten z.B. auch bei uns hier in der Wohnung so eine Situation, wo man immer so gefühlt haben, irgendwas passt hier nicht von dieser Energie her. Und dann haben wir eine Bekannte, die Macht, so energetische Reinigung von den Räumen hat das Ganze geräuchert und wir haben einen kleinen Schrein für unsere Naturwesen hier. Und ich hatte erst die Woche und Erlebniss wo ich echte und Süßigkeiten Schrank hergefallen bin.

Und dann kam mir so im Sinn nach mir. So.

Johannes und Naturwesen haben eigentlich schon lange nichts mehr Süßes gekriegt. Und dann hab ich den tatsächlich wieder etwas Frisches gegeben. Noch immer war dieses Bedürfnis weg. Es klingt jetzt alles so Hokuspokus wahrscheinlich für viele über. Und für jemanden, der im Bereich Business unterwegs ist, erwartet man sowas natürlich schon mal gar nicht. Aber wenn du dir solche Sachen wieder bewusstlos. Es ist halt zu viel mehr möglich. Und auch wenn ich z.B. meinen meinen beruflichen Werdegang betrachte, also auch diese Selbstständigkeit damals, wir haben es über diese Schwingungen gehabt.

Ich meine, ich war nur touristisch tätig und die ich bin 2000 gestartet bis 2009 und in dieser Zeit mal echt gefühlt. Alle zwei Jahre irgendwie Krise in Bombing wegen Terroranschlag in Flugzeugabsturz und was jede Krise damals gemein hatte. Ich bin mit einem meiner Mainzer rein. Ich bin immer rein und habe gesagt Okay, ich möchte besser hervorging, wie ich reingegangen bin. Nur 2009 ist mir das nicht gelungen. Da bin ich einfach nur mit diesem Mainzer 300 2008 okay.

Ich möchte nicht in Insolvenz gehen und was hab ich mir gespielt? Die Insolvenz und in den Krisen davor bin ich immer besser hervorgegangen. Obwohl ich investiert hatte. In Zeiten, wo keiner investiert. Und das ist ja auch wieder so, dieses, dieser Spiegel. Okay, wir sind das Resultat unserer Gedanken. Und haben sich seine Gedanken bewusst. Wird auch diesen Bullshit Storys, wo wir uns tagtäglich erzählen, wo wir dann unbewusst was hervorrufen. Wir wissen vielleicht gar nicht haben wollen, obwohl man es uns einfach einfach widerspiegeln.

Das ist dann schon. Spannendes klingt mir auch nicht immer, muss ich ganz ehrlich sagen. Aber dieses Bewusstsein zu haben kann schon viel. Einander nah und spannend, dass du gerade erzählt, das so nebenbei erwähnt, dass dieses gerade über dein eigenes Kind ist.

Er Ihr habt's ganz und gar clamp noch gar nicht so alt, euer Kleiner oder ihr, er wird jetzt ihr im Januar ja so genannt, dass das einem da über das eigene Kind wieder so eigene Kindheitserfahrungen auch wieder bewusst werden.

Und dann wird das nur mit seinem Kind selbstbewusster. Umgeht auch wieder sagt Okay, Moment mal, das war bei mir auch so und vielleicht ja der Wahl halt niemand. Da war der, der mir das erlaubt hätte oder mit mir darüber gesprochen hätte. Es halt einfach auch ne andere. Wir sind auch in einer anderen bewusst heize Phase. Das heißt, wir haben diesmal auch die Möglichkeit das zu tun und dann auch die Aufgabe. Gerade auch so wie jemand wie du und ich halt mit anderen Menschen arbeiten, sich dieser Dinge wieder bewusst zu werden.

Und deswegen finde es total wertvoll, dass gerade du als auch hier wie sie mir sagen wahrscheinlich im Außen viele ein Business Mensch wahrgenommen wirst. Aber dass du einfach auch dieser spirituelle und Kern und auch dieses Kind in dir dahinter steckt das für eine einfach total wertvoll. Vielen Dank, dass du das so mit uns teilst.

Die Brücke zu heute. Olaf Was? Was ist der Kern deiner, deiner deiner Arbeit und was ist das Anliegen, was du hast mit deiner Arbeit? Sie möchte tatsächlich Menschen befähigen, mehr aus ihrem Leben zu machen. Wenn man es als Oberbegriff. Umschreiben würden also Menschen oder Unternehmen. Es liegt mir sehr am Herzen, weil ich glaube, dass wir alle inklusive weit unter unseren Möglichkeiten leben, weil wir uns einfach zu oft selber begrenzen durch Glaubenssätze und durch diese Thematik.

Du hast mit dem inneren Kind, was uns irgendwo blockiert. Also drum ist zum Beispiel auch in meinen Trainings also auch eine Business Trainings ist immer egal.

Vertrieb ganz großer Part Mindset, weil erklärten sie einerseits hierfür für die Menschen, die mit noch nix am Hut hatten, einfach so diese Glaubenssätze, die man mitnimmt.

Das gibt glaub ich kaum ein Thema im Wirtschaftsbereich wie das Thema verkaufen, wo so viel negative Glaubenssätze vorhanden sind, vor allem im deutschsprachigen Raum. Ich war ja vorher international unterwegs und wenn du z.B. egal ob ich jetzt in Dubai unterwegs war oder in Amerika, wenn ich da als Vertriebler gekommen bin, die wurden die Türen aufgehalten. Also da wurde es auf Händen getragen, weil es wirklich ein ganz hoch angesehener Beruf ist. Bei uns im deutschsprachigen Raum ist es eher Ah Verkäufer, die wollen mir Infowars andrehen und die wollen nur Geld verdienen.

Da sind schon so viele negative Sachen drin. Letzten Endes, am Ende des Tages wollen wir alle Geld verdienen. Auch ein normaler Arbeiter, der am am Fließband steht. Und wir möchte am Ende des Monats sein Geld verdienen. Und das sind so viele negative Prägungen drin, weil vielleicht mal die Eltern, die Großeltern einfach mal schlechte Erfahrungen gemacht haben, also was gekauft hat und was er nicht wollte und was der Verkäufer der Schlechte war. Aber letzten Endes, das ist ja immer die Person selber und du erlebst es wahrscheinlich auch gerade in unserer Branche in der Coaching von Trainer Branches, der momentan auch so der Trend, dass man alle schlecht macht, alle Coaches, wo man vielleicht selber nicht zum Erfolg gekommen ist.

Aber ich finde halt immer dieses Thema ist. Ich selber treffe diese Entscheidung zu kaufen. Und dann ist es auch an mir, was daraus zu machen. Und es ist natürlich immer einfacher, das ist aber auch dieses Thema Opfer-Rolle sagen. Epsilon war schuld, dass ich keinen Erfolg hab, aber letzten Endes ist es ja mein Thema, warum ich vielleicht keinen Erfolg hab oder als vielleicht auch nicht das Geeignete war für mich und ich das unbedingt haben wollte. Und deswegen arbeite ich da ganz tief auch mit diesen Gedanken.

Bei Menschen, die sogar offen sind, geh ich auch auf diese energetische Ebene rein. Ich finde, da kannst du sehr schnell sehr viel drehen, oftmals schneller wie mit klassischer Glaubenssatz Arbeit an Waffen natürlich dafür offen sein. Das kannst du auch nicht mit Leben machen.

Hast du abschließend noch einen Tipp für jemanden bei Sidka rausgehört, dass das Thema ganz oft negativ besetzt ist? Jemand, der sich mit Verkauf im weitesten Sinne beschäftigt, der merkt Phu, stimmt, ich hab da auch negative Ideen in mir. Gibt's da etwas, wo du sagst Hey, das. Das ist hilfreich. Um da etwas zu verändern im Denken. Da gibt's ganz viele, sagten ganz grob. Man kann sich erst mal fragen Okay, woher kommt das Negative?

Woher hab ich denn dieses Negative? Hab ich denn selber die Erfahrung gemacht oder ist das irgendetwas, was ich abgekauft habe? Also sprich von meinen Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels oder von Lehrer, der mir einfach gesagt Okay, Verkäufer sind die größten Halunken. Nämlich diese Prägung habe. Das hilft schon mal einfach mal diese bewusstmachen. Woher kommt es? Da merkt man schnell Okay, es ist gar nicht meins. Das ist ein ganz, ganz großer Punkt, finde ich.

Ganz, ganz wertvoll. Und sehr wichtig ist einfach, sich mal seiner Themen bewusst zu werden oder einfach mal aufschreiben. 10 Punkte. Was denke ich dann tatsächlich über Verkaufen? Und manchmal ist es erschreckend. Das kann man ja genauso machen. Ein normaler Glaubenssatz Arbeit. Was für Gedanken hab ich denn täglich? Nun, wo ich dieses erste Mal die Übung gemacht habe und es war noch nicht zum Höhepunkt meiner stabilen Phase. Dadurch glaube ich von 10 Gedancken acht negative und die zwei positiven, die ich mir wirklich aus den Fingern gesogen.

Ehrlich gesagt habe okay, ich muss ja irgendwas positives darstehen haben. Wahrscheinlich hätte ich wahrscheinlich zehn Folgen gemacht. Man hat immer noch keine Zenker positiven Gedanken und sich einfach mal diesen Müll, diesen Gedankenmodell bewusst machen, wo man täglich erzählt das es schon mal ein erster Schritt war. Ich glaube das ist vielen gar nicht bewusst.

Cool, voll cool. Das ist sehr, sehr wertvoller Hinweis es darum immer geht, sich die Dinge bewusst zu machen, die in mir leben und ist nicht unangenehm, zerknüllte festzustellen, da ist ganz viel Negatives. Aber ja, das lebt halt in vielen von uns. Vielen lieben Dank, lieber Olaf, dass du uns mit deiner ganz spannenden Geschichte hier im Podcast und dem Videokassette bereichert hast. Danke dir! Wenn jemand dich und deine Arbeit sucht, wo findet er dich?

Wie heißt dein erfolgreicher Podcast heute?

Wenn ich noch nicht am Wachstum Buser Namen gebe ich dir gerne die Minka mehr reinmachen und ansonsten Olaf schildert. Kommen kann man ganz viel sehen. Ich bin bei Instagram unter Olaf Schild zu sehen. Da gibt's auch nicht ich fast täglich Impulse. Manchmal auch nicht. Aber auf jeden Fall um fast die ganze Woche durch Impulse da kaum mir sehr gut folgen und haben natürlich auch bei Facebook oder Sorgen zu haben gerne auch mal eine Anfrage reinschicken. Also war das okay. Ja, ich merkte es irgendwie.

Was Fram. Kull Homm. Wir oder haue ich in die Journals rein und die Leute finden ich finde ihm Dank, dass du hier warst und ja, ich wünsch dir ganz, ganz viel Freude und weiterhin diese Begeisterung, die du ausstrahlt in deiner Arbeit, der du tust.

Genau. Vielen Dank. Ich danke dir für deine Zeit. Hat echt Spaß gemacht. Dankeschön.

olaf schild lebenskrisen wachstums booster

Der Podcast von Olaf Schild WACHSTUMS BOOSTER.


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?